Startschuss für Feuerwehrjugend in Lehe

 

Bremerhaven (ber).      Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen – das möchte die Berufsfeuerwehr in      Zusammenarbeit mit dem Verein „Freunde und Förderer der Feuerwehr      Bremerhaven“. Beide Partner wollen in Lehe eine Feuerwehrjugend aufbauen.

Damit soll einerseits      ein Zeichen im Kampf gegen den Nachwuchsmangel bei der Freiwilligen      Feuerwehr gesetzt werden. Außerdem möchten sie den Mädchen und Jungen im      Stadtteil ein neues Freizeitangebot unterbreiten und soziale Kompetenz      vermitteln.

Feuerwehrdezernent      Jörn Hoffmann (SPD) und Frank Klaeßen, Vorsitzender des Fördervereins,      stellten ihr Konzept am vergangenen Mittwoch auf dem Gelände der Leher      Feuerwache in der Auestraße vor. Hoffmann machte kein Geheimnis daraus, dass      ihm die rückläufigen Mitgliedszahlen bei der Freiwilligen Feuerwehr schwer      im Magen liegen. „Wir haben ein exorbitantes Nachwuchsproblem“, sagte der      Dezernent. „Dabei übernimmt die Freiwillige Feuerwehr sehr wichtige      Aufgaben, wenn es zum Beispiel Großschadenslagen gibt.“ Die Sollstärke der      Freiwilligen Feuerwehr in Lehe liegt nach Angaben von Hoffmann bei 30      Einsatzkräften. Aktuell könne man aber nur auf 14 feste Mitarbeiter      zurückgreifen. Mit gezielter Jugendarbeit soll nun ein frischer Wind erzeugt      werden. „Wir möchten die Mädchen und Jungen spielerisch an die Aufgaben der      Freiwilligen Feuerwehr heranführen“, berichtete Frank Klaeßen. Sein      Förderverein fungiert als Träger der Feuerwehrjugend. „Wir schaffen in Lehe      ein ganz wichtiges soziales Angebot“, sagte Hoffmann. Die Feuerwehrjugend      könne bereits jetzt ihre Arbeit aufnehmen, Anfang 2008 soll es richtig in      die Vollen gehen. Gesucht werden noch Mädchen und Jungen im Alter von zehn      bis 18 Jahren, die mitmachen möchten. Für die Betreuung des Nachwuchses      sorgen Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr. „Einige Kollegen bekommen eine      spezielle Ausbildung“, sagte Jens Cordes, stellvertretender Amtsleiter bei      der Feuerwehr. Besondere Voraussetzungen müssen die Jugendlichen nicht      erfüllen, wenn sie sich bei der Feuerwehrjugend anmelden möchten. „Spaß und      Lust an der Arbeit der Feuerwehr sollten aber schon vorhanden sein“, sagte      Cordes. Neben regelmäßigen Treffen – meistens einmal pro Woche – stünden      auch viele teambildende Aktionen auf dem Programm, zum Beispiel Zeltlager      und sportliche Wettkämpfe.

Wer Interesse hat,      kann sich bei der Feuerwehr unter 04 71/14 20 melden

(Text:      Sonntagsjournal vom 24. Juni 2007)